Kann ich überhaupt hypnotisiert werden?

Grundsätzlich kann sich jede Person hypnotisieren lassen, allerdings nicht von Jedem. Hypnose ist etwas sehr vertrauliches. Deshalb sind die Voraussetzungen für den Erfolg einer Hypnose, dass Sie der Hypnose offen gegenüberstehen und Vertrauen zu mir als Hypnotiseurin haben.

Schlafe ich während der Hypnose?

Nein, natürlich nicht. Das Wort „Hypnose“ kommt zwar aus dem Griechischen und heisst  „Schlaf“ und viele Hypnotiseure leiten die Hypnose auch mit dem Wort „Schlaf“ ein, aber in der Hypnose ist Ihre Wahrnehmung äusserst aktiv und wach.

Was passiert mit mir während der Hypnose?

Sie sind während der Hypnose äusserst entspannt. Sie werden während der Hypnose jedoch alles mitbekommen, Sie sind weder bewusstlos noch schlafen Sie. Sie hören alles, Sie können mit mir sprechen, Sie können auch denken.

Sie befinden sich während der Hypnose in einem geänderten Bewusstseinszustand.

Bin ich nach der Hypnose wieder hellwach?

Selbstverständlich, wenn die Hypnose ordentlich wieder beendet wird, sind Sie wieder im Zustand des Wachbewusstsein.

Was ist der kritische Faktor?

Der kritische Faktor sitzt im Bewusstsein. Es ist der Bodygard im Bewusstsein, welcher aufpasst und entscheidet, wer oder was ins  Unterbewusstsein rein darf und wer oder was aus dem Unterbewusstsein wieder heraus kann.

Dieser Bodygard verhindert nun, das Dinge, welche im Unterbewusstsein gespeichert sind heraus kommen oder neue vielleicht bessere Dinge hinein gehen. Das bedeutet, dass die Dinge, welche im Unterbewusstsein gespeichert sind und Ihnen nicht gut tun, trotzdem dort verbleiben, weil sie an den Bodygard nicht vorbeikommen.

Mit der Hypnose können wir diesen Bodygard mal für kurze Zeit wegschicken und gute Dinge in das Unterbewusstsein hineingeben und schlechte dinge wieder herausholen und das Unterbewusstsein so ein bisschen aufräumen.

An was kann ich mich nach der Hypnose erinnern?

Sie erinnern sich an alles, was während der Hypnose geschehen ist. Sie wissen sowohl, was sie selbst gesagt als auch was ich als Hypnosetherapeutin zu Ihnen gesagt habe.

Kann ich jemanden mitbringen?

Prinzipiell ist es möglich, eine Begleitperson mitzubringen. Aus persönlicher Erfahrung heraus, begrüsse ich es jedoch nicht. Ganz einfach aus dem Grund, dass Sie sich in der Hypnose nicht so fallen lassen können, als wenn Sie allein wären.

Ist Hypnose gefährlich?

Wenn Hypnose von einem gut ausgebildeten Hypnosetherapeuten durchgeführt wird, ist Hypnose keinesfalls gefährlich.

Funktioniert Hypnose überhaupt?

Wenn Sie der Hypnose offen gegenüber stehen, funktioniert sie auch. Wenn Sie sich dagegen wehren, werde ich Sie nicht hypnotisieren können.

Hypnose funktioniert aber auch tagtäglich. Ich behaupte mal, auch Sie waren bereits in Hypnose, z.B. auf langweiligen Autofahrten, vor dem Fernseher oder beim Lesen.

Woher weiss ich, welcher Hypnotiseur der Richtige ist?

Hypnotiseur ist kein geschützter Begriff, das heisst, es kann sich jeder Hypnotiseur nennen,  wenn er das möchte. Egal ob er eine Wochenendausbildung oder eine umfassende Ausbildung absolviert hat.

Hypnosetherapeut jedoch darf sich in Deutschland nur nennen, wenn eine staatlich geprüfte Heilerlaubnis vorliegt, dies ist bei Ärzten und Heilpraktikern der Fall. Aber auch hier ist es schwer abzuwägen, was für eine Hypnoseausbildung derjenige hat.

Wenn Sie ein Problem/Krankheit haben, sollten Sie sich auf jeden Fall an einen Hypnosetherapeuten wenden.

Hypnose hat sehr viel mit Vertrauen zu tun, aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie vor der ersten Hypnose, Ihren Hypnosetherapeuten kennenlernen und dann entscheiden können, ob Sie mit diesem Therapeuten eine Hypnose machen wollen.

Was kostet eine Sitzung?

Eine Sitzung kostet Ihnen 280 Euro.

 

Hier gelangen Sie zur kompletten Honorarübersicht!

Warum gibt es ein Pauschalpreis?

Ich habe mich für einen Pauschalpreis je Sitzung entschieden, da dies eine transparente Abrechnung darstellt und Sie nicht das Gefühl haben, dass eine Sitzung von mir extra in die Länge gezogen wird.

Wieviele Sitzungen sind notwendig?

Mein Bestreben ist es, Ihr Problem mit 1 Sitzung zu lösen. Bei hartnäckigen, lang andauernden Problemen ist eine Folgesitzung notwendig.

Zwei Ausnahmen gibt es: zum einen die Gewichtsreduktion und zum anderen die Raucherentwöhnung.

Bei der Raucherentwöhnung sind 3 Sitzungen notwendig.

Für Ihre Gewichtsreduktion planen Sie bitte 6 Sitzungen ein. (Obwohl auch das sehr unterschiedlich ist, es kommt sehr auf Ihre Mitarbeit und Ihren Willen abzunehmen an.)

Wie lange dauert eine Sitzung?

Das kommt auf die Intensität und die Dauer Ihrer Problematik an. Ich möchte, dass Ihr Problem in möglichst 1 Sitzung gelöst ist. Ich arbeite mit einer äusserst effizienten und effektiven Methode. Aus diesem Grund dauert eine Hypnosesitzung ca. 2,5 bis 3 Stunden. Dies entspricht ungefähr 4 – 5 Sitzungen a 1 Stunde bei anderen Hypnotiseuren. Es hat ja keinen Sinn, mittendrin abzubrechen und später weiterzumachen. Sie sparen aufgrund dieses Effizienz sowohl Zeit als auch Geld.

Wie schnell tritt eine Veränderung ein?

Das ist sehr unterschiedlich. Die ursachenorientierte Hypnose ist sehr effizient und in den meisten Fällen werden Sie direkt nach der ersten Sitzung eine Wirkung spüren. Manche Patienten spüren eine Änderung sofort, andere erst am nächsten Tag oder auch erst in einigen Tagen oder Wochen.

Ganz wichtig ist, dass Sie auch auf kleinste Veränderungen achten, die dann wieder größere zum Vorschein bringen. Hypnose ist keine Zauberei und auch keine Symptombehandlung, wie z.B. mit Medikamenten, wo man eine Veränderung sofort spürt.

Ganz wichtig ist Ihre Mitarbeit, ich schnipse nicht mit dem Finger, Sie „schlafen“, ich erzähle Ihnen etwas, schnipse wieder, Sie sind wach und gesund. Hypnose ist ein Prozess. Ein Prozess, welcher im Körper etwas auslöst, was zu Veränderungen führt.

Ist Hypnose eine anerkannte Therapie?

Hypnose ist eine Therapie welche vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie 2006 anerkannt wurde und zwar für alle Krankheiten, die durch psychische Faktoren bewirkt werden, z.B.

  • Asthma
  • Colitis Ulcerosa
  • Dermatitis
  • Magengeschwüre
  • Uriikaria
  • Abhängigkeiten
  • Süchten
  • Schmerzbewältigung
  • Geburtsvorbereitung
  • Fibromyalgie
  • Migräne
  • und vieles mehr.
Gibt es verschiedene Arten von Hypnose?

Ja, es gibt die klassische und die klinische Hypnose. Die  klinische Hypnose ist aber nur eine Art Gesprächstherapie in leichter Trance. Die klassische Hypnose ist eine tiefe Hypnose, welche besonders geeignet ist zur medizinischen Heilhypnose bzw. Hypnosetherapie.

Und es gibt auch noch den Unterschied von Showhypnose, Suggestionshypnose und Hypnoanalyse.

Die Showhypnose ist eine reine kommerzielle, zum Spass ausgelegte Hypnose und hat nichts, rein garnichts mit der ursprünglichen Hypnose zu tun. Für die einen ist es Spass, für die anderen kann es sehr peinlich sein.

Die Suggestionshypnose ist eine sogenannte zudeckende Hypnose. Hier wird einfach mit Suggestionen „manipuliert“. Die Symptome werden behandelt.

Die Hypnoanalyse oder auch Regressionshypnose genannt ist eine aufdeckende, lösungsorientierte Hypnose. Hier gibt es eine „Unterhaltung“ zwischen Hypnotiseur und Ihrem Unterbewusstsein. Das Problem, die Krankheit wird an der Wurzel gepackt, die Ursache wird gesucht und bearbeitet.

Kann mein Kind hypnotisiert werden?

Ja, Kinder kann man bereits ab einem Alter von ca. 5 Jahren hypnotisieren.

Wie effektiv ist Hypnose?

Ergebnisse einer Vergleichsstudie des American Health Magazine 

Psychoanalyse/Gesprächstherapie

38% Besserung/Genesung nach 600 Stunden

Verhaltenstherapie 

72% Besserung/Genesung nach 22 Stunden

Hypnose 

92% Besserung/Genesung nach 6 Stunden

Kann ich während der Hypnose manipuliert werden?

Grundsätzlich erstmal ja!

Aber ich bin keine Showhypnotiseurin. Bei mir erhalten Sie eine Hypnosetherapie oder eine Hypnose nach Ihrem Wünschen. Somit ist eine negative Manipulation ausgeschlossen.

Was ist der Unterschied zwischen Hypnotiseur, Hypnosecoach und Hypnosetherapeut?

Hypnotiseur kann sich jeder nennen!

Hypnosecoach ist eigentlich das gleiche, wie Hypnotiseur, es liegt keine Heilerlaubnis vor.

Ein Hypnosetherapeut darf sich nur derjenige nennen, welcher eine Heilerlaubnis besitzt.

Kann Hypnose Veränderungen in meinem Körper verursachen?

Hypnose kann tatsächlich Veränderungen im Körper verursachen. Es gibt sehr viele Beispiele für Veränderung im Körper, z.B. durch ein aktiviertes Selbstheilungsprogramm.

Was kann mit Hypnose therapiert werden?

Die Liste ist unendlich lang. Deshalb wäre besser zu fragen, was kann mit Hypnose nicht therapiert werden? Man kann Amputationen nicht rückgängig machen, man kann keine Organe nachwachsen lassen, man kann keine angeborenen Behinderungen/Missbildungen therapieren, man kann keine Homosexualität therapieren (weil keine Krankheit) und auch Gehörlose kann man nicht hypnotisieren.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Nein, die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Auch bei den Privaten Krankenversicherungen ist die Hypnosetherapie meist ausgeschlossen.

 

Hier habe ich einen Artikel verfasst, welcher sich mit dem Thema mehr beschäftigt!

Ich habe eine Überweisung und bekomme woanders keinen Termin, kann ich da zu Ihnen kommen?

Bitte lesen Sie meinen dazu ausführlichen Artikel: Kostenübernahme bei psychotherapeutischer Behandlung

Können Sie mir eine Garantie für einen Erfolg geben?

Nein, eine Garantie für einen Erfolg bzw. eine Besserung Ihrer Krankheit kann ich Ihnen nicht geben. Eine Erfolgsgarantie ist gleichzusetzen mit einem Heilversprechen, das wäre sehr unseriös.

Der Erfolg ist maßgebend auch davon abhängig, inwieweit Sie mitarbeiten.

Was sind Suggestionen?

Eine Suggestion ist eine Botschaft, die in der Lage ist, eine nachhaltige Wirkung zu erzielen. Wir sind täglich Suggestionen ausgesetzt, im Gedächtnis bleibt das BESONDERE, der Unterschied zum Alltäglichen. die tägliche Werbung suggeriert uns jeden Tag aufs Neue, dass wir nur IN sind, wenn wir dieses oder jenes trinken, essen, anziehen …. oder gesund bleiben, wenn wir dieses oder jenes Produkt kaufen.

Auch Dinge die uns emotional berühren, bleiben als das BESONDERE gespeichert, auch wenn es nur beiläufig gesprochene Worte sind. Wenn z.B. ein Arzt zu Ihnen sagt „Damit müssen Sie sich abfinden, das kommt immer wieder“ oder „Sie haben …., damit müssen Sie leben“.

Bereits seit frühester Kindheit sind wir Suggestionen ausgesetzt. Wenn die Hebamme oder der Arzt im Kreißsaal scherzhaft zu einem besonders kleinen Baby sagt: „Den müssen Sie aber aufpäppeln“ hört das nicht nur die gerade gewordene Mama, sondern auch das kleine Baby.

Lt. einer Studie der Havard University bekommen wir bis zum 18. Lebensjahr über 180.000 negative Suggestionen, wie z.B. „Du bist zu blöd“, „Dafür bist du noch zu klein“, „Das schaffst du nicht“, „Aus dir wird niemals was“. Das sind fast 30 negative Suggestionen pro Tag! 30 tägliche Sätze, die uns unser ganzes Leben begleiten können und es uns dann sehr schwer machen, es erfolgreich zu bestehen.

 

Hier können Sie noch mehr zu Suggestionen lesen!

 

 

Was bedeutet Hypnoanalyse?

Die Hypnoanalyse ist eine aufdeckende Hypnose. Das bedeutet, es wird nicht symptomorientiert gearbeitet, sondern das Problem an der Ursache gepackt. Einfach ausgedrückt: Ursachensuche – Erkenntnis – Bearbeitung – Auflösung des Problems!

Es werden also die Ursachen für das Problem gesucht, es gibt immer eine Ursache, denn alles was ein Mensch in seinem Leben gesehen und erlebt hat, wird in seinem Unterbewusstsein gespeichert und zwar zusammen mit den damit verbundenen Emotionen.

In meiner Praxis wird ausschließlich mit Hypnoanalyse bzw. mit dem Simpson Protocol gearbeitet, damit ist für Sie der größtmögliche Erfolg sichergestellt.

 

Kann Hypnose bei psychischen Problemen helfen?

Psychische Erkrankungen sind wahrscheinlich die am häufigsten auftretenden Probleme, warum jemand zu einer Hypnosetherapie geht. Die psychischen Erkrankungen reichen von A – Angststörungen bis Z – Zwangsstörungen. Die Hypnose ist eine wunderbare Kurztherapie.

Seelische Hochs und Tiefs kennt jeder. Wann sollten Sie über eine Therapie nachdenken? – Wenn das seelische Tief über Wochen anhält und Gespräche mit Familie und/oder Freunden nicht ausreichen, dann sollten Sie sich Hilfe suchen.

Kann Hypnose auch bei körperlichen Erkrankungen hilfreich sein?

Ja!

In Kürze folgt ein Artikel!

Kontaktformular


Name:*
E-Mail:*
Telefon:*
Nachricht:
Spam-Schutz:

* Pflichtfelder

Ihre Hypnosetherapeutin